Sep
11
Sa

18.00 Uhr


Adresse:

Schleiz,
Museum Schloß Burgk

Location:

Schloßkapelle


Ticketverkauf:

Kartenvorbestellungen telefonisch unter
03663 400119 oder per E-Mail an
museum@schloss-burgk.de möglich.


Öffnungszeiten der Location:

10.00 Uhr – 18.00 Uhr


Website:

www.schloss-burgk.de

Orgelkonzert mit Felix Hell (USA)
Konzert

 Kunst & Kultur
 Indoor
198 stadtschleiz konzertfloeteundorgel Schon vorbei!

Silbermann-Orgel in der Schloßkapelle Burgk

Foto:
Nico Stengert

Orgelkonzert mit Felix Hell (USA)
Konzert


Das Museum Schloß Burgk lädt am 11. September um 18.00 Uhr zu einem Orgelkonzert mit dem Organisten Felix Hell (USA) an der Silbermann-Orgel in der Schloßkapelle ein.

Konzertorganist Felix Hell ist ein Phänomen in verschiedener Hinsicht. Gepriesen als der “probably most well known young concert organist worldwide” (Dr. John Weaver, The Juilliard School), and “undoubtedly one of the major talents of the century” (Dr. Frederick Swann, Präsident der American Guild of Organists), setzt er “standards that many established and honored older players would struggle to equal” (“The American Organist”).

Schon früh wurde die besondere Eignung und Neigung von Felix Hell zum Konzertieren offenkundig. Mittlerweile kann Felix Hell über 900 Solo Konzerte für sich verbuchen. Im In- und Ausland, darunter in Frankreich, Spanien, Italien, Russland, Island, Lettland, Norwegen, Jamaica, Australien, Neuseeland, Singapur, Malaysia, Korea, Taiwan, Kanada und in den USA erspielte er sich in Kathedralen und Konzertsälen Kritiken höchsten Lobes. Allein in den USA gab er mehr als 500 Konzerte in 45 Bundesstaaten.

Seit 1999 lebt Felix Hell in den USA wo er an der Juilliard School in New York, am Curtis Institute of Music in Philadelphia (Bachelor of Music), am Peabody Institute der Johns Hopkins University (Artist Diploma, Master of Music, Doctor of Musical Arts) studierte. Über sein reguläres Studium hinaus erhielt Felix Hell in Meisterkursen und Privatunterricht wertvolle Impulse bei Martin Lücker (Frankfurt), Oleg Jantschenko (Moskau), Pieter van Dijk (Amsterdam), Leo Krämer (Speyer), Wolfgang Rübsam (Chicago/Saarbrücken), Franz Lehrndorfer (München), Gillian Weir (London), Marie-Claire Alain (Paris), Donald Sutherland (Baltimore), Joan Lippincott (Princeton University), und Martin Jean (Yale University).


Veranstalter:

Museum Schloß Burgk


Adresse:

Schleiz,
Museum Schloß Burgk

Location:

Schloßkapelle


Ticketverkauf:

Kartenvorbestellungen telefonisch unter
03663 400119 oder per E-Mail an
museum@schloss-burgk.de möglich.


Öffnungszeiten der Location:

10.00 Uhr – 18.00 Uhr


Website:

www.schloss-burgk.de


  • Sitzplätze

  • Parkplätze vor Ort, kostenfrei

  • Gastronomie zur Veranstaltung (nur Getränke)